ab-in-die-tonneImmer auf der Suche nach neuen Spielen konnten wir das Spiel mit dem interessanten Namen „Ab in die Tonne“ auf unserem letzten Spieleabend ausgiebig testen. Dabei haben wir schnell gemerkt, dass das Taktik- und Geschicklichkeitsspiel alles andere als für „die Tonne“ ist.

Verdeckt gewählte Zahlenkarten bestimmen die Zug-Reihenfolge der Mitspieler. Sie versuchen jeweils nacheinander aus 4 unterschiedlichen Müllsorten den ausgespielten Zahlenwert in EINE gemeinsame Mülltonne unterzubringen. Zur Auswahl stehen große Weinflaschen, kantige Milchtüten, leere Dosen und abgebissene Apfelstücke, allesamt aus griffigem Holz gefertigt. Immer ein Teil nach dem anderen. Wer dabei das letze Teil in der Abfalltonne unterbringen kann, dem winken Pluspunkte und er darf sich einen Punktechip nehmen.

An demjenigen Müllmann, bei dem ein Müllstück aus der Tonne wieder herausfällt, bleiben die Minuspunkte hängen.  Er hat dann die Aufgabe, die Tonne für die nächste Runde zu leeren und den Müll neu zu sortieren.

IMG_0195Mit jeder Runde entwickeln die Spieler neue Methoden und kniffligere Bauweisen, um den Müll in der Tonne unterzubringen und den Mitspielern das „Wegwerfen“ zu erschweren. Eine raffinierte Taktik, ein ruhiges Händchen und viel Fingerspitzengefühl verhelfen den „Aufräumern“ zum Sieg.

Unsere Testrunde hatte zahlreiche Runden auch mal mit den „Kleinen“ und kann dieses Spiel für unterhaltsame Spielenachmittage empfehlen. Die Zahlenwerte bis 10 sind auch für Schulanfänger oder sogar Vorschüler gut zu meistern.

Erscheinungsdatum: 2013
Verlag: abacusspiele
Autor(en): Carlo A. Rossi
Grafik: Michael Menzel
Spieler: 2 – 5
Alter: ab 6 Jahre
Dauer: 20 min

Ab in die Tonne
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *