Zug um Zug – Mystery Train

zugumzug_mystery_trainDiese Mini Erweiterung wurde auf der Spielemesse in Essen 2009 am Stand von Days of Wonder kostenlos verteilt. Sie enthält sechs neue Charakterkarten, sowie vier neue Zielkarten.

Zu Beginn einer Partie Zug um Zug werden wie gewohnt drei Standard-Zielkarten an jeden Spieler ausgegeben. Danach werden die neuen Charakter- und Zielkarten mit den restlichen Standard-Zielkarten gemischt.

Die neuen Charaktere bringen den Spielern durchaus einige Vorteile, wenn man sie als Gehilfen zur Seite hat. Es gibt den Bahnhofsvorsteher, den Schaffner, einen Industriemagnat, zwei Ingenieure und für die kreativen Köpfe unter uns, eine Blankokarte zur eigenen Gestaltung.

Können Sie am Ende des Spiels den Bahnhofsvorsteher aufdecken, und haben zugleich die meisten Städte besucht, bekommen Sie zusätzlich 10 Punkte. Eine Stadt gilt als besucht, wenn sich einer Ihrer Züge auf einer direkt angrenzenden Strecke befindet. Bei Gleichstand bekommen nur Sie die Bonuspunkte.

Befindet sich  der Schaffner im eigenen Zug, kann er am Ende des Spiels eine beliebige Zielkarte verdoppeln, die 10 oder weniger Punkte bringt.

Der Industriemagnat verteilt ebenfalls bei Spielende 10 Punkte, wenn man ihn zur Seite hat und eine Verbindung zwischen Ost- und Westküste hergestellt hat.

Die beiden Ingenieure können anstelle eines Zuges gespielt und mit ihrer Hilfe eine beliebige Zielkarte aus dem Stapel ausgesucht werden.

Die vier neuen Zielkarten bringen zwischen zwei und sieben Punkte und gehen von Vancouver – Portland (2), Boston –Washington (4), Winnipeg – Omaha (6), Montreal – Chicago (7).

Es handelt sich zwar nur um eine Mini-Erweiterung, jedoch bringt sie deutlich mehr Spaß und lässt es auch gegen Ende des Spiels noch sinnvoll erscheinen neue Zielkarten zu ziehen. Während es ansonsten oft sinnlos oder riskant erscheintm sich für Zielkarten zu entscheiden.

Diesen Beitrag kommentieren