Spielwarenmesse Toy Fair Nürnberg 2011

Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder nach Nürnberg aufgemacht, um die Neuheiten dieses Frühjahrs zu erkunden. Wir haben den Fokus auf einige bestimmte Verlage gesetzt, so dass dieser Bericht nicht den Anspruch erhebt, alle Neuerscheinungen vollständig wiederzugeben. Unser eigener Eindruck ist uns wichtig und wir zogen es diesmal vor, uns mit den Verlagen ausführlicher zu unterhalten und uns ein besseres Bild über deren Angebot zu machen.

Alea

Neben dem schon in Essen angekündigten DIE BURGEN VON BURGUND wurde auch ein neues Spiel in der kleinen Reihe des zu Ravensburger gehörenden Verlags Alea vorgestellt. In KÖNIG ARTUS UND DIE TAFELRUNDE geht es darum, sich mit seiner Familie gut in der Tafelrunde zu platzieren. Um die Tafel herum gibt es verschiedene Sektoren, welche unterschiedlich viele Punkte (auch negative) bieten. Die Spieler müssen eine bestimmte Anzahl an Zielkarten ausspielen (z. B. „Werte 3 Adelige im grünen Bereich“). Die Platzierung der Adeligen an der Tafel, oder auch das drehen der Tafel und damit der Wertungssektoren wird über Karten gesteuert.

Asmodee

Das Spiel des Jahres 2010 DIXIT bekommt in diesem Frühjahr wieder Nachschub. Mit DIXIT Odyssey bekommen DIXIT-Fans wieder neue fantasievolle Bilder. Die Besonderheit ist allerdings, dass DIXIT ODYSSEY auch eigenständig spielbar ist und jetzt bis zu 12 Spieler zulässt.

BUGS ist eine schnelle und interaktive Memo-Variante. Die Spieler versuchen zeitgleich, Triplets zu entdecken. Dabei zählt nur die Form der abgebildeten sogenannten BUGS, kleine Tierchen, die ein wenig an Käfer erinnern. Verschärfend kommt allerdings hinzu, dass man einmal aufgenommene Plättchen nicht mehr anschauen darf. Man muss sich also die Form der sich sehr ähnlich sehenden BUGS genau einprägen. Bei vielen Spielern kann einige Hektik auf dem Tisch aufkommen.

Darüber hinaus gab es bei Asmodee viele kleine Spiele zu sehen, die uns vom dort erstmals aktiven Präsentatoren in sehr sympathischer Art vorgestellt wurden. In DIGGER geht es darum, unter Zeitdruck (mit Sanduhr) die mittels Farbwürfel die auf der eigenen Karte abgebildeten Farben zu würfeln. Zeigt nur einer der eigenen Würfel die Farbe, darf sie auf der Spielerkarte markiert werden. Der Spieler darf jederzeit abbrechen und seine Punkte festhalten. Stoppt er allerdings nicht und die Sanduhr ist durchgelaufen, verliert er alle markierten Punkte.

DJAM ist ein schnelles Wortspiel. Auf den Karten sind jeweils sechs Themengebiete abgebildet. Über einen Würfel wird die Kategorie für die aktuelle Runde bestimmt. Dann werden die sechs farbigen Buchstabenwürfel und der Farbwürfel geworfen. Die Farbe des Farbwürfels gibt den Würfel vor, welcher den Anfangsbuchstaben für das zu bestimmende Wort festlegt. Der Spieler erhält so viele Punkte, wie das Wort lang ist. Benutzt er dabei weitere Buchstaben von den Buchstabenwürfeln, gibt es Sonderpunkte.

Mit LEADERS folgt die erste Erweiterung für 7 WONDERS. Sie enthält neben einem neuen Wunder auch die besagten Führer. Diese bringen neue Sonderfunktionen mit, sind aber auch recht teuer. Darüber hinaus gibt es das Grundspiel nun in einer neuen Auflage. Die oft angesprochenen Mängel am Material sollen nun der Vergangenheit angehören.

BANKSTERS macht durch seine spektakuläre Präsentation in Form eines Tresors auf sich aufmerksam.  Die Spielschachtel dient in Verbindung mit einer Stütze als Behausung für “wertvolle” Kleinigkeiten wie Spardosen und kleine Bällchen. Dahinter steckt ein Bluffspiel, in dem es im Wesentlichen darum geht, zu erkennen, was und wie viel Diebesbeute ein sich an der Reihe befindlicher Dieb aus dem Banktresor in seinem Beutesack mitgehen lässt.  Das gezeigte Spiel war allerdings noch ein Prototyp.

Days of Wonder

In CARGO NOIR übernehmen wir die Rolle eines Schwarzmarkthändlers und versuchen, an verschiedenen Orten rund um den Globus verschiedene Güter zu ergattern, um unseren Einfluss zu erhöhen, die Flotte oder das Lager auszubauen, u.s.w. Im Kern von CARGO NOIR steckt eine „Worker Placement“-Komponente, welche an einen Versteigerungsmechanismus gekoppelt ist. Wir sind gespannt, ob das Spiel mit der tollen Präsentation mithalten kann.

Mit ALVIN & DEXTER kommt eine neue destruktive Komponente in Zug um Zug. Während des Spieles blocken die beiden neuen Gesellen Strecken und am Ende halbieren sie die Punkte von Tickets, sofern sie sich auf einer der beiden Zielstädte befinden. Die „Erweiterung“ ist optisch schön umgesetzt und verspricht neuen Reiz für die ZUG UM ZUG-Reihe.

Hans im Glück

Neben der Jubiläumsausgabe von CARCASONNE, welche in Männchen-Form daherkommt und einer neuen kleinen Erweiterung für DOMINION bietet das Frühjahr wieder ein neues Spiel von Herrn Tummelhofer. In PANTHEON versuchen die Spieler, den Ruhm verschiedener antiker Zivilisationen auszubauen. Dabei machen sie sich den Segen der Götter zu nutzen, um die meisten Siegpunkte zu ergattern. Das Spiel kommt optisch sehr ansprechend daher und verspricht wieder viele strategische Möglichkeiten.

Heidelberger Spieleverlag

Beim Heidelberger Spieleverlag gibt es wieder für jeden Spielertyp etwas zu finden. Mit DER HERR DER RINGE – DAS KARTENSPIEL soll der Erfolg von WARHAMMER INVASION fortgesetzt werden. In diesem Living Card Game aus dem Hause Fantasy Flight versuchen ein bis zwei Spieler verschiede Abenteuer zu bestehen. Im Gegansatz zu INVASION spielen die Spieler nicht gegeneinander, sondern stellen sich mit ihren Decks gegen ein zufällig zusammengestelltes Gegner/Abenteuer-Deck. Die Idee klingt interessant und die Grafik sieht schon jetzt klasse aus.

Für Strategen erscheint im Mai/Juni das in Essen 2010 vorgestellte CIVILIZATION – The Boardgame auch auf deutsch.

Wer gern in einer größeren Runde spielt, für den könnte DAS LETZTE BANKETT spannend sein. In diesem Spiel können sich 6-25 (!) Spieler in ca. 10 Szenarien beweisen. Das Spiel verbindet deduktive Elemente mit einem kleinen Abenteuer/Rollenspiel-Touch. Wer Werwölfe mochte, sollte hier einmal genauer reinschauen, denn die Besonderheit hier ist, das bis zum Spielende keiner der Spieler ausscheidet und auch die Spieldauer im überschaubaren Rahmen bleibt.

Auch für die Freunde von Kuriositäten ist wieder etwas geboten. Mit den GULLI PIRATTEN erscheint dieses Jahr das erste eigene Miniaturenspiel aus dem Hause Heidelberger. Die Spieler treten ihre Reise durch die Kanalisation an und versuchen mit ihrer Crew, bestehend aus Ratten, Kakerlaken, Waschbären und Kröten, Schätze zu ergattern (z. B. Dosenravioli) oder Geiseln zu nehmen (z. B. Puppen). Wir freuen uns schon auf die ersten Kaperfahrten.

KOSMOS

Mit der ABTEI DER RÄTSEL erscheint ein neues Wortratespiel. Im Bücherregal wird in jeder Runde ein Wort versteckt. Die einzelnen Buchstaben sind jeweils hinter kleinen nummerierten Sichtfenstern versteckt. In der auf dem Spielplan abgebildeten Abtei sind nun zehn Bücher verteilt, welche die Ziffern von 1 bis 10 zeigen. Die Spieler versuchen nun, mit ihrem Mönch und ihrem Novizen die Bücher zu erreichen. Diese erlauben Zugriff auf die entsprechenden Buchstaben aus dem Bücherregal. Der Abt versucht natürlich, das Erraten des Wortes zu verhindern. So entsteht ein spannender Wettkampf um das versteckte Wort.

Mindtwister

Der schwedische Verlag Mindtwister war bisher nur durch sein Spiel PENTAGO in Deutschland bekannt. Mit AMBER ROAD erscheint nun das erste thematische Familienspiel. In AMBER ROAD machen sich die 2-4 Spieler auf die Suche nach Bernstein. Die Abenteurer müssen ihre Reise genau planen und die Ressourcen Wasser, Fleisch und Ochsen verwalten. Neben dem in jedem Spiel zufällig zusammengestellten Pfad stellen auch feindliche Städte viele Herausforderungen an die Spieler. AMBER ROAD ist derzeit nicht in Deutschland erhältlich. Aber Mindtwister ist in verschiedenen Verhandlungen, um das Spiel hier herausgeben zu können.

Queen Games

Nach einigen Problemen mit Produzenten und internen Umstrukturierungsmaßnahmen zeigen sich Queen Games in diesem Jahr runderneuert und präsentieren eine Fülle an Neuheiten. Diese sollen kontinuierlich über das Jahr verteilt erscheinen.

In MAMMUT JÄGER geht es darum, die Beute einer Jagd im Stamm (unter den Spielern) aufzuteilen. Dabei darf sich ein Spieler eine beliebige Anzahl Plättchen aus der Mitte oder den Anteil eines Mitstreiters nehmen. Bei der zweiten Variante muss allerdings wieder ein Plättchen in die Mitte gelegt werden. Alle Plättchen haben eine besondere Bedeutung. Äxte bringen zum Beispiel Sonderwertungskarten und Feuer benötigt jeder Spieler, da es sonst Punktabzug gibt. Besonders liebevoll sind die Tiere wie der Säbelzahnhase oder die Säbelzahnente, welche im Set gesammelt viele Punkte bringen.

In PARIS CONNECTION gilt es die Strecken von Eisenbahnunternehmen zu bauen und sich Anteile an erfolgreichen Unternehmen zu sichern. Der Kniff bei diesem Spiel ist es, dass die Anteile zum Teil offen und geheim erworben werden können und die Anteile (Holzzüge) gleichzeitig die Anteile an den Unternehmen sind. Eine Strecke, welche besonders lang ist, bietet demnach weniger mögliche Anteile.

KAIRO ist nicht etwa die Umsetzung der dortigen aktuellen politischen Verhältnisse, sondern ein Marktspiel. Die Spieler versuchen, ihre sechs Stände auf dem immer enger werdenden Markt zu platzieren und Kunden anzulocken. Der einfache Einstieg und die hohe Interaktion sprechen für ein spannendes Familienspiel.

LANCASTER hingegen verspricht viele strategische Möglichkeiten und Entscheidungen. Die Spieler versuchen ihren Einfluss auf militärischer und politischer Basis in England und Frankreich zu erhöhen. Dabei gibt es viele Wege zum Sieg. Entweder die Spieler bauen ihre Burg und ihr Heer aus und sichern sich Burgen und die königliche Gnade durch Einsatz in Frankreich, oder sie beeinflussen die Gesetzgebung über Adelige, welche sie auf ihre Seite ziehen.

Auch für das mit dem Deutschen Spielepreis 2010 prämierte FRESKO gibt es Neues in diesem Jahr. Neben den Erweiterungsmodulen 4-6 wird gegen Ende des Jahres auch das Erweiterungsmodul 7 zur Verfügung stehen.

Für SHOGUN wird in diesem Jahr auch eine neue Auflage und eine Erweiterung erscheinen. Auch von WALLENSTEIN wird eine neue Auflage und eine Erweiterung erscheinen. Diese soll aber auch mit dem alten WALLENSTEIN kompatibel sein. Über die weiteren Spiele SHOW MANAGER (Neuauflage) und GERMAN RAILWAYS werden wir dann im Laufe des Jahres berichten, wenn weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Schmidt Spiele

DRACO ist ein neues Familienspiel aus dem Hause Schmidt. Der Spielplan zeigt einen Pfad mit verschiedenen Punktwerten und Aktionsfeldern für kleine und Große Wertungen. Die Spieler versuchen nun die zehn farbigen Drachen möglichst vorteilhaft zu platzieren. Dazu spielt jeder Spieler eine Karte und setzt den entsprechenden Drachen um die abgebildete Anzahl nach vorn. Allerdings dürfen nur Farben ausgespielt werden, welche nicht vor einem der anderen Spieler liegen. Mit dem Ausspielen dieser Karte wird der Spieler zeitweise zum Drachen in der ausgespielten Farbe und bekommt in den Wertungen die Punkte für den Drachen. Das Spiel besticht vor allem durch die tolle Illustration. Diese ist auf jeden Fall einmal einen Blick wert.

Weitere Messeberichte:

| Pöppelkiste | Ludoversum | Tric Trac | Das-Spielen.de |

Tags:

Keine Antworten

Diesen Beitrag kommentieren